ENERGIE

Jeder Zweig der Zulieferindustrie im Energiesektor steht vor drei ständigen Herausforderungen – hohen Temperaturen, korrosiven Umgebungen und dem Bedarf nach Effizienzsteigerung. Unsere Produkte spielen eine entscheidende Rolle in der Entwicklung und Herstellung von Geräten und Technologien, die Hochleistungslegierungen einsetzen, um genau diesen Herausforderungen gerecht zu werden.

Die Förderung von Erdöl und Erdgas findet in sehr korrosiven Umgebungen bei sehr hohen Temperaturen statt. Raffination, Transport und Lagerung von Flüssigbrennstoffen wie Erdöl, Benzin und Flüssigerdgas erfolgen über Pipelines, Pumpen und Tanks, die diesen rauen Bedingungen standhalten müssen. Unsere Produkte kommen tagtäglich in all diesen Umgebungen zum Einsatz.

Im Jahr 2011 ist eine Studie von Forecast International mit dem Titel The Market for Gas Turbine Electrical Power Generation („Der Markt für Stromerzeugung durch Gasturbinen“) erschienen. Hierin wurden Schätzungen des US-amerikanischen Department of Energy veröffentlicht, denen zufolge bis 2020 Gasturbinen 40 % der Stromerzeugung in den USA decken werden. Die Studie kommt auch zu dem Schluss, dass die Stromerzeugung durch Gasturbinen weltweit jährlich um über 2,5 bis 3,0 Prozent zunehmen wird. Diese Turbinen werden ebenso wie die zugehörigen Triebwerke unter extrem hohen Temperaturen betrieben. Daher sind viele verschiedene Bauteile aus hochwertigen Legierungen notwendig, die unsere Produkte enthalten.

Auf dem Weg in die Zukunft wird für den Sektor der erneuerbaren Energie die Speicherung in Form von Redox-Flow-Zellen ein entscheidendes Bindeglied sein. Im Einklang mit dem Gesetz von 2013, welches die kalifornischen Energieversorgungsunternehmen (EVU) dazu verpflichtet, 33 Prozent ihres Stroms bis Ende 2020 aus erneuerbaren Energieträgern zu gewinnen, hat der zuständige Ausschuss, die California Public Utilities Commission, für die EVU erstmals eine Verfügung über die Schaffung von Energiespeichersystemen erlassen. Der Plan sieht vor, dass die drei im Eigentum von Investoren stehenden EVU in Kalifornien (PG&E, Southern California Edison und San Diego Gas & Electric) bis 2020 eine Energiespeicherung in Höhe von 1,3 Gigawatt erzielen müssen. Die Verfügung setzt Bürgern wie EVU darüber hinaus das Ziel, eine Energiespeicherkapazität von 1 Prozent der Spitzenlast des Jahres 2020 zu erreichen.

Die Allied Metals Corporation beteiligt sich an dieser überzeugenden umweltfreundlichen Technologie. Im Jahr 2013 ging unser hochmodernes elektrolytisches-Eisen Produktionswerk in Auburn Hills (Michigan) in Betrieb, welches das derzeit fortschrittlichste seiner Art weltweit ist. Das in diesem geschützten Verfahren hergestellte hochreine Eisen spielt eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der Energiespeichersysteme, die notwendig sind, um die auferlegten Ziele zu erreichen.

Förderung, Erzeugung, Vertrieb, Transport und Speicherung von Strom und Energie bieten ein eindrucksvolles Wachstumspotenzial für Allied Metals und unsere Kunden.